Musikgemeinde Osterode am Harz e.V.

Die Musikgemeinde Osterode wurde 1930 gegründet zur Pflege der klassischen Musik. Auch heute noch versteht sie sich als Kulturträger im Südwestharz.

Der Chor der Musikgemeinde hat seit seiner Gründung unter sieben Chorleitern fast alle üblichen und auch manche ausgefallenen Oratorien der letzten 400 Jahre von Claudio Monteverdi bis Leonard Bernstein gesungen, viele davon mehrfach.

Haydns Harmoniemesse und Mendelssohns Reformationssinfonie am 29. Oktober

Die Harmoniemesse von Joseph Haydn und die Reformationssinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy stehen am 29. Oktober um 18:00 Uhr in der St. Jakobi Schloßkirche in Osterode auf dem Programm. 

Die Harmoniemesse B-Dur (Hob. XXII: 14) wurde 1802 geschrieben und ist Haydns letzte Messe. Ihr Name rührt von der für damalige Verhältnisse großen Besetzung der Bläser (Harmoniemusik) her. Die Messe wurde am 8. September 1802, zum Namenstag der Fürstin Esterhazy, in der Bergkirche zu Eisenstadt uraufgeführt. Die Besetzung umfasst vier Solostimmen, einen Chor, Streicher, Flöte, zwei Oboen, Klarinetten, Fagotte, Hörner, Trompeten, Pauken und Orgel. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Harmoniemesse)

Mendelssohns Reformationssinfonie (Nr. 5 in D-Dur/d-moll, op. 107) entstand knapp 30 Jahre später im Winter 1829/30. Sie ist eigentlich Mendelssohns zweite Sinfonie. Da der Komponist aber später von seinem Werk abrückte, wurde sie erst posthum im Jahre 1868 im Druck veröffentlicht und somit als 5. Sinfonie gezählt. Geplant war sie als festliche Musik zum 300. Jubiläum der Confessio Augustana im Jahre 1830. Die Uraufführung fand wegen der Unruhen der französischen Julirevolution aber erst am 15. November 1832 statt und fand keine große Beachtung. Den Beinamen Reformationssinfonie erhielt sie wegen des 4. Satzes, dessen Hauptthema der Choral "Ein feste Burg ist unser Gott" ist, dessen Text Martin Luther 1529 schrieb. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/5._Sinfonie_(Mendelssohn) ).

Es singen Dorothea Winkel (Sopran), Harald Maiers (Altus), Daniel Preis (Tenor), Manfred Bittner (Bass), der Chor der Musikgemeinde Osterode, die Herzberger Kantorei und die Jugendkantorei Herzberg/Osterode. Es spielt die Camerata Allegra mit Konzertmeisterin Claudia Randt. Die Gesamtleitung hat Jörg Ehrenfeuchter.

Karten zu 22€ / 18 € gibt es mit den üblichen Ermäßigungen im Vorverkauf in der Tilman-Riemenschneider-Buchhandlung Osterode (Tel. 05522 / 2202), der Buchhandlung am Markt Herzberg (Tel. 05521 / 71414), an der Abendkasse sowie online unter https://shop.reservix.de/reservation/plan_reservation.php?vID=41&eventGrpID=245882&eventID=1082405.

Unsere neue Homepage ist online

Nach längerer Zeit ohne Homepage ist heute unsere neue Seite online gegangen. Mit neuem Design und aktueller Technik informieren wir hier wieder aktuell über unsere Veranstaltungen.