Musikgemeinde Osterode am Harz e.V.

Veranstaltungen

Keine Termine

Nächste Probe

Die Musikgemeinde Osterode wurde 1930 gegründet zur Pflege der klassischen Musik. Auch heute noch versteht sie sich als Kulturträger im Südwestharz.

Der Chor der Musikgemeinde hat seit seiner Gründung unter sieben Chorleitern fast alle üblichen und auch manche ausgefallenen Oratorien der letzten 400 Jahre von Claudio Monteverdi bis Leonard Bernstein gesungen, viele davon mehrfach.

Musik-Lese-Nacht am Freitag, 30.09.2022, 19.00 Uhr, in der St. Jacobi-Schlosskirche Osterode

Nach zweijähriger Pause findet wieder eine Musik-Lese-Nacht statt mit Texten von Max Frisch und vielseitiger Musik aus verschiedenen Jahrhunderten.

Die Lesungen werden von Pastor i.E. Dr. Friedrich Seven gehalten. Musikalisch wirken der Cantiamo-Chor, als Instrumentalisten die LauterFlöten gemeinsam mit dem Mehrgenationenquartett unter der Leitung der Bad Lauterberger Kantorin Dorothea Peppler mit; an der Klarinette spielt Daniel Ehrenfeuchter sowie an der Geige sein Bruder Jonathan Ehrenfeuchter.

Für Klarinette und Orgel erklingen aus der Klassik Sätze von Wolfgang Amadeus Mozart und aus dem Barock von Johann Sebastian Bach.

Bekannte mehrstimmige Stücke von Mozart und Haydn werden vom Cantiamo-Chor gesungen.

Zu Beginn der Lese-Nacht wird Jakob Leonhardt von Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge in G-Dur an der Engelhardt-Orgel aufführen.

Den traditionellen Abschluss der Veranstaltung bildet die Orgelimprovisation zu dem Märchen "Der Fischer und seine Frau".

Die Gesamtleitung liegt in den Händen des Kirchenkreiskantors Jörg Ehrenfeuchter.

Der Eintritt zu der sowohl durch die Texte als auch durch die Musik vielseitigen Abendveranstaltung ist frei. Die Kollekte ist für Kirchenmusik an St. Jacobi bestimmt.

Chorsinfonisches Konzert am Sonntag, 09.10.2022, 17.00 Uhr, in der Nicolaikirche Herzberg

"Requiem" von Wolfgang Amadeus Mozart   und  "Tragische" Sinfonie Nr. 4 in c-Moll von Franz Schubert

Das Mozart-Requiem besticht durch intensive Musik mit intimen, aber auch extrovertierten Klängen. Sowohl die Chöre, als auch das Orchester Camerate Allegra freuen sich auf diese Aufführung, dem kirchenmusikalischen Höhepunkt an der Nicolaikirche in Herzberg in diesem Jahr. Unter der Leitung von Jörg Ehrenfeuchter singen Mitglieder der Herzberger Kantorei, des Jugendchores Herzberg/Osterode und der Musikgemeinde Osterode.

Als Solisten treten Dorothea Winkel (Sopran I), Johanna Winkel (Sopran II), Johannes Gaubitz (Tenor) und Manfred Bittner (Bass) auf. Dazu spielt das Orchester Camerata Allegra mit Claudia Randt als Konzertmeisterin in sinfonischer Besetzung.

Während das Mozart-Requiem eine breite Palette an Emotionen widerspiegelt ist das zweite Werk des Abends, die "Tragische" Sinfonie des romantischen Komponisten Franz Schubert, von heiteren und virtuosen Elementen geprägt. Im Alter von neunzehn Jahren komponierte er dieses eindrucksvolle Werk.

Kartenvorverkauf: In Herzberg bei Bürobedarf Lachnit, Marktplatz 31, Tel. 05521-91600 und in Osterode im Schreibwarenladen Papierus, Marientorstr. 9B, Tel. 05522-920510.  Restkarten gibt es an der Abendkasse

Rezension zum Konzert am 10.07.2022 - "Ein Sommernachtstraum" und "Die erste Walpurgisnacht"

Brillanter Hörgenuss mit zwei Meisterwerken

Die Musikgemeinde Osterode hatte zum Oratorienkonzert in die St. Jacobikirche eingeladen

Brillant, intensiv, hochkarätig. Mit diesen Worten lässt sich das jüngste Konzert der Musikgemeinde Osterode in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Jacobi bezeichnen. Unter der Gesamtleitung von Jörg Ehrenfeuchter präsentierte am Sonntag das Sinfonieorchester Camerata Allegra (Konzertmeisterin Claudia Randt), die Chöre der Musikgemeinde Osterode, der Herberger Kantorei und der Jugendchor Herzberg/Osterode zwei herausragende Stücke von Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Mitwirkenden Solisten waren Johanna Winkel (Sopran I), Katharina Heiligtag (Sopran II), Johannes Gaubitz (Tenor), Johannes Hill (Bariton) und Manfred Bittner (Bass).

Aus:  HarzKurier, Tageszeitung im Landkreis Göttingen, Ausgabe vom 14.07.2022; Text und Foto:  Herma Niemann

Weiterlesen: Rezension zum Konzert am 10.07.2022  -  "Ein Sommernachtstraum"  und  "Die erste Walpurgisnacht"  

Chorproben ab September 2022

Kontakt:  Jörg Ehrenfeuchter, Tel.: 055221 855862
 
Chor der Musikgemeinde Osterode und Kantorei Herzberg
Do. 19.00 - 21.30 Uhr,  Nicolaikirche Herzberg
 
CANTIAMO
Fr. 10.30 - 12.00 Uhr,  Schlosskirche Osterode
 
Jugendchor
Mi. 17.15 - 18.15 Uhr,  Schlosskirche Osterode
 
Kinderchor
Mi. 16.30 - 17.15 Uhr,  Schlosskirche Osterode
 
Spatzenchor
Mi. 16.00 - 16.30 Uhr,  Schlosskirche Osterode
 
 
 
 

Rezension zum Reformationskonzert am 31.10.2020

Hohe Brillanz auch in kleinerer Besetzung

Zum Reformationstag hatte die Musikgemeinde Osterode zu einem Konzert mit dem Barockorchester Camerata Allegra und dem Herzberger Kammerchor in die St.-Jacobi-Schlosskirche eingeladen.

Seit März, zu Bginn des ersten Lockdowns wegen der Corona-Krise, musste auch die Musikgemeinde Osterode auf alle ihre geplanten Konzerte verzichten. Und nun war wegen des erneuten Lockdowns auch das erste nach dieser langen Zeit angesetzte Konzert am Reformationstag zugleich erst einmal wieder das letzte in der Reihe.

Die Mitwirkenden am Samstagabend in der St.-Jacobi-Schlosskirche waren der Herzberger Kammerchor, das Barockorchester Camerate Allegra mit der Konzertmeisterin Claudia Randt sowie die Sopranistin Miriam Meyer und der Bass Sebastian Myrus unter der Gesamtleitung von Jörg Ehrenfeuchter.

 Aus:  HarzKurier, Tageszeitung im Landkreis Göttingen, Ausgabe vom 03.11.2020; Text und Foto:  Herma Niemann

Weiterlesen: Rezension zum Reformationskonzert am 31.10.2020

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.